EC3R Forschung

Dreidimensionale (3D) Gewebekulturmodelle sind seit über zehn Jahren Forschungsgegenstand. Sie gelten als ein wichtiger methodischer Durchbruch in der modernen Biomedizin und haben das Potenzial, wesentlich zur Umsetzung des 3R-Prinzips beizutragen. Immer mehr Hinweise deuten darauf hin, dass (humane) 3D-Gewebemodelle die Biologie des Menschen besser widerspiegeln als traditionelle 2D-Kulturmodelle und zumindest einige Tiermodelle.

Klar ist jedoch: Es gibt erheblichen Forschungsbedarf, um Grenzen und Möglichkeiten der Modelle zu beschreiben und damit diese für die Forschung in 3R und der Biomedizin insgesamt nutzbarer zu machen.

Ziel des Einstein-Zentrums 3R ist es daher, robuste Modelle zu schaffen, die laborübergreifend reproduzierbare Ergebnisse liefern.

Lecture | "Organ-on-chip to dissect host-pathogen interaction"

On January 25th, the 2024 EUROoCS digital lecture series will kick off with a lecture by Dr. Alexander S. Mosig about ‘Organ-on-chip to dissect host-pathogen interaction’.
Dr. Mosig is affiliated with both the Institute of Biochemistry II, Center for Sepsis Control and Care, Jena University Hospital, Jena, Germany and the Cluster of Excellence Balance of the Microverse, Friedrich Schiller University Jena, Jena, Germany.

  • More information and registration here
28.02.2024
Mittwoch, 28. Februar 2024
  EC3R & PartnerExterne Veranstaltungen
Loading...
Loading...
Februar 2024
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
1
2
3

Kommende Veranstaltung

27.02.2024