EC3R Forschung

Dreidimensionale (3D) Gewebekulturmodelle sind seit etwa zehn Jahren Forschungsgegenstand. Sie gelten als ein wichtiger methodischer Durchbruch in der modernen Biomedizin und haben das Potenzial, wesentlich zur Umsetzung des 3R-Prinzips beizutragen. Immer mehr Hinweise deuten darauf hin, dass (humane) 3D-Gewebemodelle die Biologie des Menschen besser widerspiegeln als traditionelle 2D-Kulturmodelle und zumindest einige Tiermodelle.

Klar ist jedoch: Es gibt erheblichen Forschungsbedarf, um Grenzen und Möglichkeiten der Modelle zu beschreiben und damit diese für die Forschung in 3R und der Biomedizin insgesamt nutzbarer zu machen.

Ziel des Einstein-Zentrums 3R ist es daher, robuste Modelle zu schaffen, die laborübergreifend reproduzierbare Ergebnisse liefern.

TARCforce 3R | Recognizing cumulative endpoints in mice helps us improve animal welfare and data quality

Online-Vortrag von Elizabeth Nunamaker (Charles River, USA) "Recognizing cumulative endpoints in mice helps us improve animal welfare and data quality" am 20.01.2023 um 2 p.m.

Das TARCforce3R Zentrum bietet eine Online-Seminarreihe mit spannenden Themen rund um die 3Rs in der Versuchstierkunde. Referenten sind nationale und internationale Experten. Die Teilnahme ist kostenfrei und kann als Weiterbildung nach §3 Tierschutzversuchstierverordnung anerkannt werden.

Weitere Informationen auf der Website der TARCforce 3R.

27.01.2023
Freitag, 27. Januar 2023
  EC3R & PartnerExterne Veranstaltungen
Loading...
Loading...
Januar 2023
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5