Was ist das 3R-Prinzip?

Das 3R-Prinzip - Replace, Reduce, Refine - wurde 1959 durch ein Buch mit dem Titel "The principles of humane experimental technique" von W.M.S. Russell und R.L. Burch in die Wissenschaft eingeführt. Inzwischen existieren verschiedene Definitionen der Begriffe. Allgemein ist mit "Replace" jedoch der Ersatz von Tierversuchen, mit "Reduce" die Verringerung der Anzahl der in einem Versuch eingesetzten Tiere und mit "Refine" eine Verbesserung der Haltungs- und Versuchsbedingungen für die Tiere gemeint.


Meldungen

  • Publikation | "Xeno-Free 3D Bioprinted Liver Model for Hepatotoxicity Assessment"

    Ahmed Ali (PhD Student, Jens Kurreck Lab, TU Berlin) beschreibt in seinem Paper die erfolgreiche Entwicklung eines komplett xeno-freien 3D-biogedruckten Lebermodells zur Toxizitätsforschung.

  • Zweite Laufzeit für EC3R

    Nach erfolgreicher Zwischenevaluation erhält das Einstein Center 3R eine zweite Laufzeit. Diese startet im Juli 2024.

  • Bf3R-Tierversuchsstatistik 2022 | Zahl der Versuchstiere sinkt erneut!

    Das Deutsche Zentrum zum Schutz von Versuchstieren (Bf3R) hat die Versuchstierzahlstatistik für das Jahr 2022 veröffentlicht, welche einen erneuten Rückgang von eingesetzten Tieren aufzeigt.

  • Call | EC3R National and International Outgoing Lab Visit Program 2024

    Travel reimbursements of up to €3000 will be provided to enable Berlin graduates to visit national and international 3R laboratories of excellence.

  • MPS World Summit 2024 | Abstract submissions are now open!

    Submit your abstract for the Microphysiological Systems World Summit 2024 in Seattle, Washington, USA! The deadline for abstract submission is the 15.12.2023.

  • CAAT Humane Education and CAAT Reduction Grants

    The Johns Hopkins Center for Alternatives to Animal Testing (CAAT) is now accepting proposals for the 2023 Reduction and Humane Education Grants. The deadline for receipt of submissions is November 15, 2023.

  • Neue 3R-Initiative | Das WI3R lädt zum ersten Symposium ein!

    Die neu gegründetete 3R-Initiative Würzburg (WI3R) lädt zum ersten Symposium im Juni 2024 ein, wo u.a. auch der Ursula M. Händel Preis, dotiert auf 80.000 €, für herausragende 3R-Projekte verliehen wird.

  • Reingehört! | Im TVV-Podcast wird über das Thema der Reproduzierbarkeit diskutiert

    Dr. rer. nat. Natascha Drude (BIH QUEST Center, Berlin) war zu Gast im Podcast von "Tierversuche Verstehen" und hat dort über Reproduzierbarkeit in der Forschung gesprochen.

  • Charité 3R Lecture | "Patient-derived Organoids"

    C3R cordially invites you to a lecture on 11.10.23 on patient-derived organoids presented by two outstanding experts in the field, Hugo Snippert (University Medical Utrecht) and Ulrich Keilholz (Charité)!

  • Anmeldung eröffnet! | 3R Online-Seminar: "Alternatives to animal use in research and education"

    Melden Sie sich jetzt für die kostenlose 3R-Online-Seminarreihe an und lernen Sie das große Spektrum an wissenschaftlichen Themen im Bereich der 3R kennen!

  • Veranstaltung | "Einstein in the Dome - Deep Breath"

    Die Stiftung Planetarium Berlin und die Einstein Stiftung Berlin lädt am 27.09.2023 zu einer spektakulär interdisplinären Veranstaltung ein: Digitale Kunst trifft auf Lungenforschung!

  • Ausschreibung | Ursula M. Händel-Tierschutzpreis 2023

    Die DFG schreibt einen Tierschutzpreis aus, dotiert mit bis zu 80.000€! Ausgezeichnet werden sollen ForscherInnen, die sich besonders für die Förderung der 3R einsetzen. Bewerbungsschluss: 05. November 2023.

  • Call for Application | Oxford Berlin Autumn School 2023

    Applications are now open for the five-day autumn school on open and responsible research with lectures and a series of interactive workshops. Deadline: 31.08.2023!

  • Research Hub "Der Simulierte Mensch (Si-M)" invites you to their Si-Mposium 2023!

    Join the scientific lecture and networking event of the "Der Simulierte Mensch (Si-M)" on 01.09.2023 to learn more about the development and application of human models. Register now, it's for free!

  • 3R Design Thinking Kurs für Schüler:innen

    ReThink3R bietet mit Unterstützung des EC3R im Rahmen der FU Berlin SommerUNI den Kurs "Tierversuche und Alternativmethoden neu denken" (16.-18.08.2023) an. Jetzt registrieren!

  • Lange Nacht der Wissenschaften

    Die Lange Nacht der Wissenschaften findet am Samstag, 17. Juni 2023 in Berlin und Potsdam statt. Rund 60 Einrichtungen präsentieren sich mit über 1.000 Programmpunkten. Das EC3R präsentiert Filme aus den Labs.

  • Vorlesung | Visiting Expert Prof. Dr. Außerlechner über 3D-Biodruck

    Das EC3R und das Bioprinting Lab der TU Berlin laden Sie herzlich zum Vortrag am 21.06.2023 unseres Visiting Experten, Prof. Dr. Michael J. Außerlechner (Medizinische Universität Innsbruck), ein.

     

  • Kunstinstallation @LNDW2023 | "Tier-Mensch-Beziehungen und Gesundheit: Eine künstlerische Auseinandersetzung"

    Die Künstlerin Sybille Neumeyer hat zusammen mit Charité 3R zur LNDW eine neue Perspektive auf die Rolle von Tieren in der Medizin entwickelt und sucht dabei nach den drei „R“ im kulturellen Gewebe.

  • Ausschreibung | Bf3R-Forschungsförderung im Bereich 3R

    Alle zwei Jahre wird die Bf3R Forschungsförderung ausgeschrieben, mit der das BfR Forschungsprojekte unterstützt, die das 3R-Prinzip adressieren. Bewerbungsfrist: 31. Mai 2023!

  • Neue Webinarreihe | "Creating the right environment for animal care"

    Diese neue Webinarreihe einer Gruppe europäischer 3R-Zentren wird sich mit dem Thema "Culture of Care", Kultur der Fürsorge, befassen. Jetzt kostenlos registrieren!

  • Human 3D Tissue Models | Impressionen von der Veranstaltung

    Wir freuen uns sehr über die zahlreichen Teilnehmenden & Poster und die lebhaften Gespräche!

  • Interview | "Tierleid unumgänglich? Tag des Versuchstiers"

    Anlässlich des Tages des Versuchstiers am 24. April 2023, hat Prof. Dr. Stefan Hippenstiel (Charité - Universitätsklinikum Berlin, C3R) ein Interview im Deutschlandfunk gegeben. Jetzt reinhören!

  • Reingeschaut! | "3Rs Training Webinar: Bioprinting" von Prof. Dr. Jens Kurreck

    Das 3R Webinar vom 28.03.2023 über "Bioprinting of Organ Models for the Replacement of Animal Experiments" von Prof. Dr. Jens Kurreck (TU Berlin) ist nun in voller Länge online aufrufbar. Jetzt reinschauen!

  • Angebot | "Xeno-Free Cell Culture and Bioprinting" Workshop

    Die TU Berlin bietet einen einwöchigen Workshop mit Vorlesungen und praktischer Laborarbeit zum Thema "Xenofreie Zellkultur und Biodruck" an. Eine Registrierung ist ab 1. Mai möglich!

  • Veröffentlichung | "Kompass Tierversuche 2023"

    Die Initiative "Tierversuche verstehen" hat ihren jährlichen Bericht zur Statistik zu den Versuchstierzahlen in Deutschland 2023 veröffentlicht - wie immer mit anschaulichen Grafiken und Zusatzinformationen.

  • Ausschreibung | 42. Tierschutzforschungspreis - Jetzt bewerben!

    Gesucht werden Forschungsarbeiten, die dazu beitragen, Tierversuche zu ersetzen oder die Anzahl der verwendeten Tiere zu verringern. Bewerben Sie sich jetzt bis zum 31.05.23!

  • Networking Event | 3D Organ Models am 09.05.2023

    Charité 3R und das Einstein Center 3R laden am 9. Mai 2023 von 17 bis 20 Uhr zum zweiten Berliner Networking-Event "Human 3D Organ Models" ein.

  • Podiumsdiskussion | "Wege zur Reduktion von Tierversuchen"

    Am 24. April 2023 kommen hochrangige Berliner Wissenschaftler:innen zusammen, um gemeinsam die Frage: "Wie können wir Tierversuche zügig durch human-relevante Methoden ersetzen?" zu erörtern. Seien Sie dabei!

  • Ausschreibung | NC3Rs International 3Rs Prize

    Haben Sie eine herausragende Arbeit mit nachweislichen Auswirkungen auf die 3Rs in den letzten drei Jahren veröffentlicht? Dann bewerben Sie sich jetzt für den jährlichen NC3Rs-Preis (Frist: 05.04.2023).

  • Call | EC3R national and international outgoing lab visit program

    Travel reimbursements of up to € 3.000 will be provided to enable Berlin graduates to visit national and international 3R laboratories of excellence.



Gefördert durch die Einstein Stiftung Berlin

Die Einstein Stiftung wurde im Jahr 2009 vom Land Berlin gegründet. Ziel der Stiftung ist es, Wissenschaft und Forschung in Berlin auf höchstem internationalen Niveau zu fördern und das Land langfristig als attraktiven Standort für Wissenschaft und Forschung zu etablieren. Neben den Erträgen aus dem Stiftungskapital stehen der Stiftung auch Mittel des Landes Berlin zur Verfügung. Die Auswahl der Förderprojekte erfolgt durch eine unabhängige wissenschaftliche Kommission aus hochkarätigen Experten.